Aktuelles U9 und U7


Zwei Niederlagen und ein Unentschieden beim ersten BEV-Duel gegen die SG Deggendorf/Passau

Viele Gegentore beim Freundschaftsspiel gegen den EV Dingolfing

Am 6.11.2021 stand für die U9 das erste BEV-Spiel auf dem Programm. Gegner war der EV Dingolfing. Beide Mannschaften hatten einige Ausfälle zu kompensieren. Für den ESV konnte Willi Viereckl mit Hilfe einiger U7-Spieler die vorgeschriebenen drei Reihen gerade noch aufbieten. Die Gäste allerdings konnten nur zwei Reihen mit einem Torwart nach Dorfen schicken. Die reservierte Eiszeit nutzten die beiden Mannschaften für ein Freundschaftsspiel.

Zu Beginn war der ESV spielbestimmend und kam schon in 2. Minute durch Hannes Brandl zum ersten Treffer. Dominik Zeise (4.), Philipp Hartiger (10.) und Felicia Osterloher (12.) erhöhten auf 4:0. Nun kam vor allem die rote Reihe der Isarrats besser ins Spiel, welche in der 13. Minute den EVD mit einem Doppelschlag wieder ins Spiel schoss, welches sich nun zu einem offenen Schlagabtausch entwickelte. Der ESV konnte durch Oliver Bublik (16.) und Hannes Brandl (23.) noch zwei Treffer erzielen, der EVD noch drei (21., 22. und 27.) zum 6:5 Ergebnis.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts hatten die ESV-Wölfe einige gute Chancen. Auch die Gegner kamen einige Male gefährlich vor das Tor. Die Torhüterin des EVD, sowie Julian Paczanovsky und Alexander Hartinger auf Seite des ESV hielten jeweils ihr Tor sauber. In der 15. Minute allerdings war bei den Isarrats der Bann gebrochen und sie schockten die Jungwölfe mit zwei Treffern innerhalb weniger Sekunden. Das Spiel war von nun an umkämpfter und der EVD legte in der 17. Minute noch einen Treffer nach. Leider konnten die Jungwölfe ihre Torchancen nicht konsequent nutzen, so dass die Gäste von der Isar in der 19. und 23. Minute auf 5:0 davon zogen. In der 26. Minute erzielte Gabriel Antal den Ehrentreffer für den ESV. Dieser musste mit der Schlusssirene letztlich noch das 1:6 hinnehmen.

Top motiviert und nun auch wieder erfolgreich starteten die jungen Wölfe in den dritten Spielabschnitt. Nach schönem Zuspiel von Oliver Bublik konnte nach wenigen Sekunden Philipp Hartinger einnetzen und sogar beim Gegenstoß des EVD die Scheibe erobern und zum 2:0 erhöhen. Den Dingolfinger Anschlusstreffer (4.) beantwortete der ESV in der 8. Minute mit einem Doppelschlag durch Hannes Brandl und Gabriel Antal zum 4:1. Die Isarrats gaben sich nicht geschlagen und so kam es in dem abwechslungsreichen Spiel auf beiden Seiten zu vielen Treffern. Für den ESV trafen dabei Hannes Brandl (20. und 23.) und Philipp Hartinger (16. und 25.). In der letzten Minute musste der ESV noch drei Gegentreffer hinnehmen und gab den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand. Endstand im dritten Spiel war 8:9.

Spannendes Vorbereitungsspiel gegen den EV Fürstenfeldbruck

Nach fünf Wochen Spielpause hatte die U9 von Trainer Willi Viereckl dieses Mal den EV Fürstenfeldbruck zu Gast. Bereits nach 20 Sekunden netzte Philipp Hartinger zum 1:0 für die Jungwölfe ein, die jedoch, als der Jubel noch nicht verflogen war, den Ausgleich hinnehmen mussten. Bis zur 10. Minute bekamen die Zuschauer einen munteren Schlagabtausch mit zahlreichen Toren zu sehen (5. und 8. Minute Maximilian Aigner, 9. Leonie Heil, 10. EVF). Danach arbeiteten beide Mannschaften konsequenter nach hinten. Die wenigen Chancen wurden auf beiden Seiten von den Torhütern vereitelt, so dass es nach den 27 Minuten des ersten Spiels beim Spielstand von 4:2 blieb.

In der vierten Minute des zweiten Spiels erhöhte Philipp Hartinger für den ESV auf 5:2, was wieder Sekunden später vom EVF beantwortet wurde. Das Spiel war wieder sehr ausgeglichen und von geordneter Defensivarbeit geprägt. In der 13. Minute konnte der EVF aber den Anschlusstreffer zum 5:4 erzielen.

Im dritten Spiel merkte man beiden Mannschaften ihren Siegeswillen an. Der EVF war zunächst erfolgreicher. So konnte er mit zwei Treffern in der 4. und 7. Minute nun zum ersten Mal in Führung gehen. Die Jungwölfe waren ab diesem Zeitpunkt bissiger und schossen sich mit Treffern von Maximilian Aigner in der 8. und 11. Minute wieder in Führung. Den zwischenzeitlichen Ausgleich (13.) beantworte Maximilian Aigner in der 17. Minute mit seinem 5. Tor. Trotz intensiver Bemühungen beider Mannschaften fielen in den letzten 10 Minuten keine Tore mehr. So blieb es bei einem knappen 8:7 Erfolg für den ESV.

Knapper Sieg im ersten Testspiel gegen Moosburg

Nach den ersten drei Wochen Training auf dem Eis der neuen Saison 2021/22 freuten sich die Kinder der U9, sowie deren Trainer Simon Aigner und Willi Viereckl aufgeregt auf das erste Kräftemessen. Zu Gast war der Nachbarverein EV Moosburg. Beide Mannschaften liefen mit drei Reihen, die mit zahlreichen jungen Debütanten besetzt waren, auf.

Das erste Drittel begannen die Wölfe etwas ungeordnet. So wurde Goalie Felicia Osterloher in den ersten Minuten gleich mehrmals geprüft und musste in der sechsten Minute das erste Mal hinter sich greifen. Nachdem in der 7. Minute Kapitän Hannes Brandl noch an der Moosburger Torfrau gescheitert war, kam der ESV in der 8. Minute zum ersten Mal mit Oliver Bublik erfolgreich zum Abschluss. Die erneute Moosburger Führung in der 11. Minute wurde von Gabriel Antal egalisiert, bevor der EVM in der 20. Minute das 3:2 nachlegte. Dank eines Doppelschlags in der 22. Minute (Hannes Brandl/Dominik Zeise) und des zweiten Treffers von Hannes Brandl in der 25. Minute konnten die Gastgeber mit einem 5:3 in die erste Pause gehen.

Im zweiten Drittel standen meist die beiden Torhüterinnen im Mittelpunkt, die viele Angriffe bravourös parierten. In den 27 Minuten des zweiten Drittels kamen die Gäste zu zwei Treffern. Bei Gebensbach erzielte Philipp Hartinger nach Vorarbeit von Marinus Nehaider mit einem präzisen Schuss über die Torwartschienen den einzigen Treffer des Durchgangs.

Im letzten Drittel kamen beide Mannschaften zunächst zu abwechselnden Torerfolgen (2mal Oliver Bublik), ehe der ESV in der 10. Minute mit Oliver Bubliks Torreigen zum 11:7 davon zog. Die Gäste aus der Dreirosenstadt gaben aber nicht auf und kämpften sich mit drei Treffern zum 11:10 an die Wölfe heran. Die letzten sechs Minuten waren umkämpft. Goalie Felicia Osterloher verteidigte mit weiteren starken Aktionen die knappe Führung gegen eine ebenbürtige Moosburger Mannschaft über die Schlusssirene zum ersten Sieg der Saison.

Nachwuch-Camp

Vom 9. bis 12. September wurde im heimischen Dr.Emil-Rudolf-Stadion wieder ein Eishockey-Sommercamp veranstaltet. Bei täglich zwei Eiszeiten und einer Trockentrainingseinheit wurden die Kinder gut für die anstehenden ersten Freundschaftsspiele vorbereitet.


Gruppe 2
Traningsgruppe 2 mit den Trainern Bernhard Kühn, Willi Viereckl und Simon Aigner.


Gruppe 1
Traningsgruppe 1 mit den Trainern Maxi Steiner, Chrissi Lönning, Simon Aigner, Bernhard Kühn und Willi Viereckl

Sommertraining bei U7/U9 im vollen Gange

Auch für die jüngsten Puckjäger-innen des ESV Gebensbach ist das Sommertraining jetzt schon seit Ende Mai im Gange.

Aktuell trainieren 32 Kinder von Jahrgang 2017 bis 2013 Montags und Freitags in zwei Gruppen. Dabei werden die jüngeren Kinder zwischen 4 und 6 Jahren von Willi Viereckl und Bernhard Kühn betreut. Die älteren Kinder werden von Christina Maier, Simon Aigner und Peter Bublik auf die neue Saison vorbereitet.

Die jungen Puckjäger-innen sind mit Eifer dabei und freuen sich schon auf die kommende Eissaison.

Zur Vorbereitung auf die Eissaison findet dann vom 09. bis 12. September das jährliche Sommercamp statt. Dabei werden die jungen Eishockeyspieler-innen täglich eine bis zwei Eiszeiten und eine Trockentrainingseinheit absolvieren.

Wer noch beim Sommertraining einsteigen möchte ist jederzeit willkommen.


Nachwuchsförderung


 
Du wolltest schon immer die coolste Sportart erlernen, komm zu uns!
Starte jetzt im Sommertraining.
Einfach vorbeikommen ins Eisstadion und reinschnuppern.
 
Trainingszeiten: Montag 17:15 - 18:15 Uhr und Freitag 16:00-17:00 Uhr
Kurze Anmeldung erwünscht. #ESVGebensbach #ESCDorfen #Nachwuchs

Vergangene Jahre

U9 ist wieder am Start!

Glücklicherweise konnten wir bereits Ende Mai mit dem Sommertraining für die Saison 2020/21 starten, welches von den Kids mit viel Eifer angenommen wurde. Anfang September fand dann das alljährliche - wenn auch unter Corona-Bedingungen - Nachwuchs-Camp statt. Die Kids setzen die Regeln konsequent um und waren mit großem Eifer und Freude dabei!
Umso schöner war es jetzt, dass wir am 19. September 2020 nach gefühlter Ewigkeit wieder ein Freundschaftsspiel ausrichten konnten. Unser Gast war der EV Moosburg. Gespielt wurde nach den neuen BEV-Vorgaben für die Corona-Pandemie. Diese sehen bei der U9 vor, dass es vor Beginn des Spiels 4 unterschiedliche Laufwettbewerbe gibt. Da es für unsere Gäste und uns das erste Mal war, hat unsere Trainerin Christina Maier den Kids die Laufwettbewerbe zuerst vorgeführt. Alle Beteiligten waren fleißig dabei und am Ende der 4 Laufwettbewerbe hatte der EV Moosburg die Nase vorn.
Anschließend wurden zwei Drittel mit je 27 Minuten Spielzeit gespielt. Die wenigen Zuschauer konnten zwei sehr ausgeglichene Mannschaften sehen. Bei beiden Partien kam die Spannung auch nicht zu kurz, doch am Ende hatten dann der unsere Miniwölfe jeweils knapp die Nase vorn! Die Mannschaft versuchte die Anweisungen vom Trainerteam umzusetzen und konnte das Spiel immer wieder an sich ziehen. Die erste Partie konnten die Gastgeber mit 3:1 und das zweite Spiel mit 4:3 für sich entscheiden. Die Torschützen der Mini-Wölfe waren Diana Osterloher (1), Louis Hiebl (1), Tom Molter (3), Gabriel Antal (1) und Luis Deuring (1).



Nachwuchsförderung


Nachwuchsförderung


Nachwuchsförderung


Nachwuchsförderung


Nachwuchsförderung



Nachwuchsförderung


ESV Gebensbach - Kleinstschüler U9
Bearbeiter: Klaus Osterloher
Stand: 21.11.2021